Eschenhahn 22.10.2016

Von der Prüfung in den Einsatz

Gestern hieß es für unseren Helferanwärter Sven, Stiefel putzen Einsatzanzug richten und dann auf nach Frankfurt.

Im dortigen Ortsverband fand die Herbstprüfung der Grundausbildung statt. Gemeinsam mit 13 weiteren Anwärtern und Anwärterinnen aus den Ortsverbänden Bad Homburg, Frankfurt, Friedberg, Seligenstadt und Wiesbaden galt es in Theorie und Praxis die Einsatzbefähigung zu erlangen.

Um 14:30 Uhr konnte der Prüfungsleiter Boris Geschwill-Meguin den Prüflingen die freudige Nachricht "alle haben die Prüfung erfolgreich bestanden und sind hiermit offiziell Einsatzbefähigt" verkünden.
Danach hieß es für Sven und die mitgereisten Prüfer und Betreuer zurück nach Idstein. Dort wurde Sven dann von den Helfern des Technischen Zuges als offizielles Mitglied des selbigen empfangen.

Keine 4 Stunden später wurde es dann Ernst. Der Technische Zug wurde auf Anforderung der Polizei zu einem Verkehrsunfall auf der B275 zwischen Eschenhahn und Taunusstein/Neuhof hinzugezogen. Die bei dem Verkehrsunfall ausgetreten Betriebsstoffe breiteten sich auf der regennasser Fahrbahn schnell aus und bedeckten so eine Strecke von ca. 400m.

Im Einsatz waren der MTW OV/STAN (als Ersatz für den aktuell defekten MTW ZTr), der GKW I und der MLW IV.

Für Sven war klar, dass er an diesem, seinem ersten scharfen Einsatz teilnimmt. Und so konnte er wenige Stunden nach Bestehen seiner Grundausbildungsprüfung erneut unter Beweis stellen, dass das Erlernte sitzt.

Um 22 Uhr war die Einsatzstelle zurück an die Polizei übergeben, die Fahrzeuge wieder getankt und alle gesund und ein überglücklicher Sven zurück in der Unterkunft.
Klar das danach Sven und seine Kameraden das Erlebte des Tages noch einmal Revue passieren ließen und so saß man noch bis spät in die Nacht beisammen und feierte Svens bestanden Prüfung und seinen ersten Einsatz.


Der Technische Zug war mit der Stärke 1/3/8//12 im Einsatz.



OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: