Geisenheim, 24.01.2020, von David Ickstadt

Unterstüzung des Ortsverbandes Geisenheim

Die Bergung des OV Idsteins wurde gerufen um den Ortsverband Geisenheim bei der Eigentumssicherung einer abgebrannten Werkstatt zu unterstützen.

Am 24.01.2020 wurde das THW Idstein gegen 14:00 zu seinem ersten Einsatz im Jahr 2020 alarmiert. Die Bergung sollte den Ortsverbandes Geisenheim bei der Sicherung einer abgebrannten Autowerkstatt unterstützen. Dazu wurde der GKW und der EGS-Anhänger nach Geisenheim entsandt. Vor Ort sollten aus Vierkant-Hölzern und Pressspannplatten drei Tore und mehrere Fenster verschlossen werden. Um sicher am Tor arbeiten zu können, wurde das EGS geordert. Hierfür wurde ein Fachkundiger EGS aus Wiesbaden dazu alarmiert. Im Laufe des Einsatzes stellte sich jedoch heraus, dass das Tor auch ohne EGS gesichert werden kann. Des Weiteren wurde festgestellt, dass die Fenster, welche aus Gitterfenstern mit Stahlskelett bestanden, weitestgehend stabil waren. So wurden lediglich drei Tore und ein Fester gesichert.

Die größte Herausforderung stellte ein besonders großes Tor da. Die Größe von 4 mal 5 Metern und die Reste des geschmolzenen Tores forderten auch die erfahrenen Führungskräfte des Ortsverbandes. Trotz der Schwierigkeiten vor Ort konnte nach kurzer Zeit mit der Sicherung begonnen werden. Zunächst wurde ein Helfer mit einer Motorsäge ausgestattet, um die restlichen Helfer mit passendem Material zu versorgen. Danach ging es direkt daran das große Tor zu verschließen. Dabei wurde als erstes eine Konstruktion aus Vierkant-Holz errichtet, auf die im nächsten Schritt die Pressspannplatten verschraubt wurden. Die Vierkant-Holz-Konstruktion wurde im vorhandenen Mauerwerk verkeilt, um sie stabil zu verbauen. Die weiteren Tore und das Fenster wurden nach dem gleichen Prinzip verschlossen.

Da sich der Einsatz bis in die Abendstunden erstreckte, musste für Beleuchtung der Arbeitsplätze gesorgt werden. Nach erfolgreichem Abschluss der Arbeiten wurden die Helfer noch im Ortsverband Geisenheim verpflegt. Einsatzende war gegen 21:30.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: